Ein Crowdfunding für "MY STARRY EYES", mein zweites Album >>>  Startnext

Musik

Live-Teaser recorded by Hisham El Shemaly from "Rock 'n Bach School of Music & Art", Ghazir, within our Lebanon-Tour 2018 - thank you!
 

Projekte

 

LET US AGREE

Dani Karavan
Way of Human Rights, Nuremberg 1988-93
ph. Roman Mensing, courtesy Studio Karavan

 

Das Projekt für Vielfalt

& Menschenrechte

 
Wer ein musikalisches Zeichen zu den Themen Vielfalt und Menschenrechte setzen möchte, kann sich dem Konzert-Projekt "Let us agree" anschließen. 
Hierbei wird ein eigenständiges Konzertprogramm um das Stück "Let us agree" konzipiert, das dann (wenn möglich) jährlich am Tag der Menschenrechte, dem 10.12., oder in zeitlicher Nähe unter eigener Regie aufgeführt wird.
 
So kann aus einer Idee eine Bewegung werden, die auf musikalischer Ebene immer wieder den friedlichen Umgang miteinander in den Focus bringt!
 
Bei Interesse an den Noten für vierstimmigen Chor oder als Leadsheet wenden Sie sich gerne an mich über das Kontaktformular.
 
Für die Erlaubnis, dieses Projekt mit diesem Foto der "Straße der Menschenrechte" präsentieren zu dürfen, geht mein ganz besonderer Dank an Dani Karavan!
 

Bands, Chöre, Musiker!
Meldet Euch und lasst aus der Idee eine Bewegung für Vielfalt & Menschenrechte werden!


Schreibt mir und ich lasse Euch die Noten für "LET US AGREE" als Leadsheet oder Chorsatz zukommen!

 

 

SH & the 6th sense


Nic Floer (p)

Boris Becker (perc)
Simone Helle (voc)

Johannes Nebel (e & db)

Daniel Sanleandro (dr)

Foto: Kurt Hobby

 

Simone Helle
& the 6th sense

 
Mit "Simone Helle & the 6th sense" wird im Bereich "Modern Mainstream Jazz" ein musikalischer Bogen von erdig bis schwebend, von Klassikern mit Audience Participation bis zu Anklängen von Weltmusik gespannt. 
 

Die Produktion des neuen Albums war Anlass, „Simone Helle & the 6th Sense“ neu aufzustellen: Ich freue mich sehr, dass Johannes Nebel an Kontra- und E-Bass und Daniel Sanleandro Fernandez an den Drums unseren Bandsound komplettieren und abrunden!
So sind wir jetzt zusätzlich mit Nic Floer (p), Boris Becker (perc) und mir (voc) insgesamt zu fünft. 

 

Klangkunst

"CORONA & ICH"
ein interdisziplinäres Projekt
mit der bildenden Künstlerin
Sigrid Beuting 

 

 

im interdisziplinären Dialog

 

Das vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) geförderte interdisziplinäre Projekt „CORONA & ICH“ ist nach den intensiven Pandemie-Erfahrungen und den daraus resultierenden Beschränkungen auf künstlerischer Ebene der Frage nachgegangen, was Menschen in dieser Zeit besonders bewegt (hat), welche Strategien sie im Umgang mit dem Lockdown entwickelt haben bzw. welche (inneren) Räume erschlossen wurden.

 

In einer dreiteiligen Acryl-Collage und einer Klangcollage, die ebenfalls aus drei Parts besteht, entstand so ein künstlerisches Zeitzeugen-Dokument, das sich dem Beginn der Pandemie, dem Thema "Lockdown" und aus ganz unterschiedlichen Perspektiven dem Thema "Natur" widmet und hier sowohl Wünsche als auch Ängste in die Betrachtung einbezieht.

 

Seine erste Ausstellung  und Uraufführung hatte "CORONA & ICH" im April 2022 im "FORUM FÜR KUNST UND ARCHITEKTUR" in Essen.